Free Release Methode

Mit der Free-Release-Methode wird es erstmalig in der Geschichte des Golfsports möglich, in biomechanischer Harmonie und in Balance zu schwingen.

Hierdurch wird für den Freizeit-Golfer, aber auch für den Profi-Golfer und Tour-Pro eine neue biomechanische Ebene mit bisher unvorstellbaren Vorteilen geöffnet. Gewinnen Sie mit der wesentlich einfacheren Free- Release-Schwungmethode an Schlagweite, da

  • der Einsatz von Muskelhauptgruppen, wie der Gesäßmuskulatur, der gesamten Oberschenkel- und Wadenmuskulatur, um den Faktor 100 verbessert wird
  • durch transversale Rück- und Vorschwung- achsen Kraftvektoren optimiert werden
  • aus biomechanischer Disharmonie, insbesondere einem Körperschwerpunkt in Rücklage, eine Mittellage wird, die zur perfekten Schwung- und Körperbalance führt
  • aus fünf bremsenden Rotationsachsen, die auf Grund anatomischer Gegebenheiten gegeneinander arbeiten, eine Free-Release-Power Achse wird
  • aus einem hypermobilen Körperschwerpunkt ein nahezu fixiertes Zentrum wird
  • aus einem Fußdruckpunkt, der im Verlauf eines herkömmlichen Golfschwungs einen Weg von ca. 30 cm zurücklegt, ein stabiler Fußdruckpunkt wird, der nahezu 100% fixiert werden kann

All diese Faktoren schaffen effizientere Schwungvektoren und bewirken eine bessere Kraftausnutzung, was im Ergebnis zu mehr Distanz führt.